Gefangen

Geht wieder viel viel besser alles.

Die letzten Tage waren so krass depressiv wie schon echt lange nicht mehr. Ich hab mich selbst irgendwie in die Sicherheit meiner altbekannten Abwärtsspirale begeben, weil da scheinbar einige Sachen waren, mit denen ich nicht klar gekommen bin. Und was liegt da näher als sich wieder in Selbsthass zu baden?
Jedenfalls reicht mir das, echt. Ich gehe sooo schnell an sowas kaputt, kann das nicht mehr so gut und lange aushalten wie früher und vor allem will ich das nicht!
Wir haben nur dieses eine Leben verdammt! Nur dieses eine, kurze, selbst gemachte Leben.
Und der Hauptauslöser für diese Spirale war meine ungewisse Zukunft. Von September an beginnt in meinem Studium das Abschlussjahr, wo ich Praktikum in einem Betrieb machen muss (5 Monate) + 5 Monate Bachelorarbeit schreiben, auch in einem Betrieb. Jedenfalls hab ich mich in Spanien beworben. Der Abend an dem ich meine erste Bewerbung abgeschickt habe, war gefolgt durch eine schlaflose Nacht, Schlaftabletten und anschließendem Megadown. Und schon war die Spirale gestartet. Ich war mega panisch, fühlte mich haltlos, wusste gar nicht, was dann da alles auf mich zukommt. Mein gerade neu aufgebautes Leben hier im Ausland wieder aufgeben, um schon wieder in die Ungewissheit zu ziehen. Trotz dass ich mir nichts sehnlicher wünsche, als nach Spanien zurückzugehen, macht es mir doch Angst. Außerdem weiß ich noch nicht, ob mein Freund mitkommen kann.

Nun ja. Die letzte Woche hab ich dann anfangs verbracht damit, vegane ungesunde Sachen zu fressen. Man kann doch noch relativ viele Sachen finden, die echt nicht gut sind.

Aber! Ich hab dann Mitte der Woche alles ausgemistet und jetzt hab ich einfach so wenig da, dass gar kein FA möglich wäre. Also jedenfalls so wenig FA-Sachen. Und nachts um 1, 2 Uhr hinstellen und erstmal 45 Minuten Linsen kochen werd ich bestimmt nicht machen 😛 Brot will ich nicht vernichten weil ich das doch für Montag morgen brauche. Tja und somit hab ich es jetzt zwei Feierabende hintereinander geschafft, nachts nach Hause zu kommen und keinen FA zu haben!! Ich bin beinah stolz 🙂

Gut gut, nun weiter im Lernprogramm. Tief durchatmen. Alles wird gut.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. crazyjessi
    Jan 29, 2012 @ 17:56:05

    Hey Steffi!

    Gott sei Dank geht’s dir wieder etwas besser und gut, dass du dich wieder einigermaßen gefangen hast. Ich kann dich aber total verstehen. Mir würde das Neue, das Ungewisse auch totale Angst machen. Mich stresst ja schon der Gedanke an die bevorstehende Umschulung. Und wenn ich mich dann mal so in deine Lage versetze… Wieder ein Umzug, wieder ein anderes Land, usw. Oh weh. Ich würd austicken glaub ich. Versteh dich da also echt gut.

    Willst du jetzt eigentlich dauerhaft vegan leben oder ist es einfach mal so ein Versuch, wie lang du das durchhältst und um bissl abzunehmen?!
    Ich könnte das nicht. Vegetarisch würd ich wohl schaffen aber nicht vegan. Bewundere dich da echt.

    Wünsch dir morgen nen guten Start in die neue Woche!!

    Ganz, ganz liebe Grüße, Jessi

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: